Profilbild von admin

Urlaub in Sachsen: Das Sächsische Burgenland

Abgelegt unter Sachsen

Eine weithin unbekannte, dennoch aber um so lohnendere Urlaubsregion ist das Burgenland in Sachsen.
Im sächsischen Delitzsch beispielsweise befinden sich noch erhaltene Befestigungsreste aus der Zeit des Mittelalters, die eine Vorstellung davon vermitteln, wie man sich damals vor Stadtfeinden schützte. Sportfreunde können sich am Schladitzer See oder am Großen Goitzsee bis zur Erschöpfung beim Wassersport verausgaben. Im Schloss des Ortes hingegen kann man zurück in die Zeit des Barocks reisen und im Schlosspark wahrlich fürstlich hin und her lustwandeln. Im Heideland gelegen ist der Kurort Bad Düben, von dessen historischer Burg man einen traumhaften Ausblick auf die gesamte Dübener Heide hat.

Sachsen-Urlaub im Sächsischen Burgenland
Burg Hohnstein – fotolia.de, © Frank

Völlig andersartig ist das Schloss Machern mit seinem fantasievollen Landschaftspark, in dem Besucher unter anderem eine Pyramide und einen griechischen Tempel bewundern können. Ein zweites Schloss mit einem englischen Landschaftsgarten befindet sich im Ortsteil Püchau.
Sachsen ist wahrlich reich mit Barockschlössern gesegnet, das größe davon befindet sich in Wermsdorf.
Das malerische Leisnig liegt idyllisch an der Mulde, umrahmt von zahlreichen Obstbäumen. Absoluter Anziehungspunkt in dem Örtchen ist die Burg Mildenstein, die wehrhaft auf einem 60 Meter hohen Felsen über der Freiberger Mulde liegt. Geschichtsfans können hier auch Überreste von dem Kloster Buch erkunden.
Eine Spezialität der Hotels und Wellnesshotels im Sächsischen Burgenland sind Behandlungen mit Moor- und Heilquellen. So hat beispielsweise Bad Schmiedeberg gleich drei Heilmittel: Mineralwasser, Radon und natürlich das Dübener Moor. Die Behandlung mit Moor hat sich vor allem bei Frauenkrankheiten, als natürlicher Schmerzstiller und als Bakterienvernichter bewiesen.

Interessieren Sie sich für einen urlaub in Sachsen, empfehlen wir die Website www.wellnessurlaub-sachsen.de oder auch www.urlaubsland-sachsen.de – hier finden Sie Hotels und Urlaubsangebote.

Keine Kommentare

Profilbild von admin

Wellnessregionen an der Ostsee

Abgelegt unter Ostsee

Die Insel Rügen und Usedom sind die Hauptreiseziele für einen Wellnessurlaub an der Ostsee – auf diese soll hier nicht näher eingegangen werden. Sollten Sie sich dafür interessieren, schauen Sie einmal auf dieser Seite.

Fehmarn und Poel sind zwei weitere bekannte, wenn auch eher kleine Ostseeinseln, auf welchen man gut einen Gesundheits- und Wellnessurlaub verbringen kann. Auch die gesundheitsfördernde Wirkung dieses Inselklimas ist unumstritten. Bei Bronchitis und Asthma wirkt dieses Klima auf der Insel Poel wahre Wunder. Nicht umsonst ist Poel als Seebad und Erholungsort staatlich anerkannt. Wer eine besonders schöne Unterkunft auf Poel sucht, ist im “Gutspark Wangern” richtig aufgehoben. Diese sanierte Jugendstilvilla liegt malerisch eingebettet inmitten einer traumhaften Parklandschaft und bietet 13 komfortabel eingerichtete Ferienwohnungen. Im Erdgeschoss des Hauses kann man sich im sogenannten “Peuler Plümperhus” wunderbar entspannen.

Die Insel Poel
Die Insel Poel

Doch nicht nur auf den Ostseeinseln kann man einen wunderbaren Gesundheitsurlaub verbringen, auch das Festland bietet hier einige schöne Plätze. Die Halbinsel Fischland Darß-Zingst ist allen Naturliebhabern zu empfehlen. Orte wie Prerow oder Ahrenshoop kennt sicher jeder. Ahrenshoop beispielsweise ist bekannt als Künstlerkolonie – hier lebten und wirkten einst namhafte Maler. Noch heute kann man deren Werke in den Galerien und Ausstellungen des Ortes besichtigen.
Zwischen den Städten Rostock und Stralsund gelegen, beeindruckt Halbinsel Fischland Darß-Zingst darüber hinaus hauptsächlich mit einer unberührten Natur und traumhaften Stränden. Ein interessanter Beitrag zur Natur auf Fischland Darss Zingst ist www.kurzurlaub-ostsee.de/tipps/radtour-nach-pramort/

Strand von Ahrenshoop
Die Insel Poel

Der Timmendorfer Strand ist eine weitere beliebte Region an der deutschen Ostseeküste. Der Timmendorfer Strand gehört zur Region Lübeck, zu welcher man auch das bekannte Ostseebad Boltenhagen zählt. Hier am Timmendorfer Strand befindet sich eine der schönsten Thermen Deutschlands, die Ostseetherme. Auf einer Gesamtfläche von sage und schreibe 18.000 Quadratmetern kann man sich hier wunderbar entspannen. Diverse Wasser-, Sauna- und Fitnesslandschaften lassen wahrlich kaum Wünsche offen und laden ein zu einem Tag voller Ruhe und Ausgeglichenheit. Direkt neben der Therme befindet sich zudem ein traumhaftes Hotel, welches ideal für einen Wellnessurlaub geeignet ist, das 5-Sterne Wellness-Hotel Gran BelVeder. Wer einen Wellnessurlaub der Luxusklasse verleben möchte, ist hier genau richtig. Enorm ist hier das Angebot an Wellnessanwendungen, die übrigens auch als Geschenkgutschein erhältlich sind. Um sich nach einem aktiven Tag beim Radeln oder Golfen an der Ostsee zu entspannen, eignet sich dieses Haus bestens.

Doch auch die Stadt Lübeck selbst ist unbedingt einen Besuch wert. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist Lübeck nicht nur für das Holstentor und das Marzipan, auch das Buddenbrookhaus gehört fest zu dieser Stadt. Die gesamte Altstadt steht auf der Kulturerbeliste der UNESCO und sollte unbedingt besichtigt werden. Unweit der Stadt befindet sich der Hemmelsdorfer See, wo alle Wassersportler voll auf ihre Kosten kommen.

Auch Boltenhagen ist eine vielbesuchte Stadt an der deutschen Ostseeküste. Das “Seehotel Boltenhagen” ist hier eine der ersten Adressen, wenn es um einen entspannten Urlaub geht. Der Wellnessbereich dieses Anwesens bietet Tiefenentspannung pur und wartet mit den verschiedensten Massagen und zahlreichen weiteren Anwendungen. Wer es eher sportlich mag, kann sich im Fitnessraum des Hauses auspowern. Danach bietet sich ein -besuch der hauseigenen Sauna bestens an. Im Sommer wiederum kann man sich auf der hauseigenen Dachterrasse mit ihren zahlreichen Liegemöglichkeiten gut entspannen und erholen.

Kurpark Boltenhagen
Kurpark Boltenhagen

Natürlich sollte man in Boltenhagen aber auch dem Strand samt der 290 Meter langen Seebrücke einen Besuch abstatten. Von hier aus starten in der Hauptsaison regelmäßig Schiffe zu Ausflügen in die nähere Umgebung. Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel, welches sich etwa vier Kilometer von Boltenhagen entfernt befindet, ist das Schloss Bothmer in Klütz. Hierbei handelt es sich um die größte barocke Schlossanlage in Mecklenburg-Vorpommern. In Klütz befindet sich übrigens auch ein Schmetterlingspark, in welchem 600 exotische Exemplare leben – besonders für alle Naturliebhaber ist dieser ein lohnenswertes Ausflugsziel. Ein besonders beliebtes Fotomotiv in der Stadt Klütz wiederum ist die Klützer Mühle, eine alte Galerieholländermühle. In diesem Wahrzeichen der Stadt ist heute ein Restaurant untergebracht, in welchem man die für die Ostsee typischen Fischgerichte serviert bekommt.

Übrigens gehören für viele Urlauber Wellness und Romantik unmittelbar zusammen. Immerhin möchte man seinen Gesundheitsurlaub nicht alleine verleben, sondern verreist gerne mit dem Partner. So haben es sich viele Hotels an der Ostsee zur Aufgabe gemacht, spezielle Arrangements anzubieten, die Wellness und Romantik auf gekonnte Weise miteinander verbinden. Egal ob frisch verliebt oder bereits mehrere Jahre verheiratet – bei diesen Angeboten bleibt die Romantik nicht zu kurz.

Keine Kommentare